Scotland Yard

Scotland Yards Geschichte beginnt im finsteren Mittelalter mit den Agenten der Inquisition.
Nahezu allesamt erfahrene Schattenkrieger, waren die Magi der Katholischen Kirche mit dem Ende der Inquisition im 18ten Jahrhundert und der Niederstufung des Klerus zum Werkzeug des Subditivischen Ordinatoriums einfach gesagt arbeitslos und überqualifiziert.
Das Pyradem hatte sich nach einer besonders langen und blutigen Phase des verdeckten Kampfes gefangen und unter anderem die aufblühende Darwinbruderschaft in Spanien entscheidend geschlagen. Nun suchten unzählige kampferfahrene Magier neue Aufgaben.
Manche fanden sie in London. Prophezeiungen und Zeichen führten eine kleine Gruppe Zauberkundiger in der alten Stadt auf die spur grausiger Morde an Blinden, Anderen und Magi zugleich. Sie gründeten Scotland Yard als Tarnung und begannen dem Monstrum, das wenig später als Jack the Ripper bekannt werden sollte, nachzustellen.
Mit der Zeit konzentrierten sie sich mehr und mehr auf ihre neue Aufgabe und gaben die Verbindungen zum Konvent mehr und mehr auf.
Heutzutage ist Scotland Yard eine eigenständige magische Organisation, die von den Magi des Pyradems sorgfältig und misstrauisch überwacht, aber aufgrund ihres nützlichen Effektes toleriert wird.

Face:
Robert Witherton

Scotland Yard

Mundus est Ostrea Ismael